DEEN
Projekte

Oberhausen, Gartenstraße

Natürliche Spiel- und Kletteranlage aus Holz


Die lineare Gestaltung der Spiel- und Kletteranlage in Oberhausen in der Gartenstraße, im Zusammenspiel mit den fröhlich strahlenden Farben, zieht sofort alle Blicke auf sich. Das Besondere an dieser Anlage ist, dass sie komplett aus kerngetrennten Eichenkanthölzer gefertigt wurde und so einen natürlichen Charakter aufweist.

Die Spielkombination, bestehend aus einer Gummibandbrücke und zwei Spielhäusern eignet sich auch für die ganz Kleinen. Das erste Spielhaus wird über eine kleine Leiter betreten. Mit etwas Gleichgewicht und Balance wird das zweite Spielhaus über die Gummibandbrücke erreicht.

Neben einer Kleinkinderrutsche gibt es noch einen Sandaufzug und eine Sandschütte.

Die große Kletterlandschaft lädt zum Spielen ein. Auf Balanciertampen und -bändern sowie einem gewellten Balancierrohr wird die große Kletterlandschaft erkundet. Hier kann sich jeder selber aussuchen, welchen Weg er gehen möchte. Das Kletternetz kann mit etwas Geschick überwunden oder aber zum Verweilen und Entspannen genutzt werden. Wer das Ende erreicht hat, wird auf jeden Fall mit einem Glücksgefühl belohnt.

Mitschaukeln ist schöner als Anschubsen. Auf der Schaukel mit Pärchensitz können zwei Personen gleichzeitig schaukeln und sitzen sich dabei gegenüber. Gemeinsam entscheiden, wie hoch es hinaus gehen soll, die Reaktionen des anderen beobachten und miteinander kommunizieren.

 


Idee: Reinders Landschaftsarchitekten bdla
Entwurf: Kinderland Emsland Spielgeräte, Geeste
Auftraggeber: OGM Oberhausen Gebäudemanagement GmbH
Technische Ausarbeitung + Realisierung: Kinderland Emsland Spielgeräte, Geeste